Sun

Nächste Termine

Dorffest
So 25.08.19 11:30 - 15:00 Uhr

Login

Social Media

 

Wertungsspiel in Balingen

Unsere Fahrt nach Balingen zu den BW-Musix Tagen begann am Samstag, den 25. Mai schon sehr früh um 6 Uhr.

Nachdem alle anwesend und das Gepäck gut verstaut waren, konnten wir losfahren. Unsere etwa zweistündige Fahrt verlief reibungslos. Unser Maskottchen war natürlich auch dabei.

In Balingen angekommen gab es für uns erstmal ein Frühstück. Nun galt es, die Halle (unsere Unterkunft) zu beziehen. Schon hier machten wir erste Erfahrungen mit der Disziplin der Bundeswehr.

Wenig später begann dann für uns das Wertungsspiel. Hierbei mussten zwei Stücke vorgetragen werden. Wir haben uns für „Contrasts of Live“ und „Eiger“ entschieden. Konzertbesuchern dürften diese beiden Stücke bekannt vorkommen. Von den Wertungsrichtern bekamen wir als Gesamtpunktzahl 88 Punkte, welche für den vierten Platz reichten.

Abends ging es noch zu einem voll besetzten Konzert des Heeresmusikkorps der Bundeswehr. Danach fand in der großen Halle noch eine Party mit einem DJ statt.

Am nächsten Morgen gab es wieder ein Frühstück, das allerdings nicht von allen Musikern in Anspruch genommen wurde. Parallel mussten wir unsere Sachen schon wieder zusammenpacken und den Bus beladen.

Nun ging es zu einem weiteren Highlight der kurzen Reise: der Besichtigung der Burg Hohenzollern.

Am Parkplatz angekommen mussten wir erst einmal den Fußweg zur Burg hochlaufen. Dies hat einige Musiker etwas Überwindung gekostet, da die letzte Nacht immer noch in den Knochen hing. Oben angekommen, wurden wir mit einer großartigen Aussicht belohnt.

Nach einer ausgiebigen Führung durch die Burg durfte sich die Gruppe im Biergarten stärken. Nun war unser kleiner Ausflug auch schon wieder beendet. Wir fuhren mit dem Bus zurück an die Konzerthalle zu Siegerehrung.

Hier erhielten Felizia Grob und Tobias Stammler eine Auszeichnung für besondere solistische Leistungen.

Im Anschluss wurde auch unsere Punktzahl und unsere Platzierung bekanntgegeben. Leider reichten unsere 88 Punkte nicht ganz fürs Treppchen und sondern nur für einen vierten Platz.

So schnell wie das Wochenende begonnen hatte, so schnell war es auch wieder vorbei. Mit unserem Busfahrer Michi machten wir uns nun leicht enttäuscht auf den Rückweg. Ankunft war in Langenau gegen halb fünf. Nun konnten wir alle den restlichen Sonntagabend genießen und gut in die neue Woche starten.

Bilder von Marina Raff