Sun

Nächste Termine

Kinderfest
Sa 20.07.19 15:00 - 17:30 Uhr
Kinderfest
So 21.07.19 15:00 - 17:30 Uhr

Login

Social Media

 

Frühlingshafte Klänge

Vergangenen Samstag präsentierten sich die Langenauer Schwäble und die Stadtkapelle Langenau in der Stadthalle.

Dem Publikum wurde ein buntes Konzertprogramm dargeboten und neben Ehrungen gab es auch ein neues Gesicht am Dirigentenpult zu entdecken.

Mit Gerald Oswalds passendem Titel „Music for Happiness“ – Musik bringt Freude eröffneten die Langenauer Schwäble unter der Leitung von Achim Götz schwungvoll den Konzertabend. Anschließend folgte die zeitgenössische Ouvertüre „Contrasts of Life“ von Markus Götz, in welcher die Solisten an Trompete und Altsaxophon glänzen konnten.

Kurz darauf marschierte bereits die Elefantenherde aus dem Film „Das Dschungelbuch“ mit lautem Sprechgesang der neunköpfigen Schlagzeug-Besetzung und lustigem Flötenspiel an. Im zweiten Satz erfreute sich das Publikum am Posaunen- und Tubasolo „Probier's mal mit Gemütlichkeit“ des Bären Balu, bevor es schließlich in die beschwingte Melodie des berühmten Affensongs „I wanna be like you“ überging. Danach zeigte das Jugendblasorchester in der Einleitung von „Double Dutch“ seine zarte und klangvolle Seite, die sich nach und nach zu einem spritzigen und swingenden Rhythmus entwickelte, unterstützt von einem starken Beat der Schlagzeuger.

Das Highlight für viele Blasmusikliebhaber war wohl die etwas andere Polka „Musikanten mit Herz“ von Alexander Pfluger, welche klassische Blasmusik gekonnt mit schmissigen Rhythmen verbindet.

Neben den musikalischen Darbietungen haben seit Jahren auch die Ehrungen ihren festen Platz im Konzertprogramm. So wurden am vergangenen Samstag vier aktive Mitglieder für ihr Engagement im Verein geehrt: Für zehnjährige aktive Tätigkeit wurden Nadine Malik und Kathrin Geiger mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Patrick Wurzinger, der neben Sina Faul dem ersten Dirigenten als Stellvertreter stets zur Seite steht, erhielt vom Kreisverband die Ehrennadel in Silber für zwanzigjährige aktive Tätigkeit.

Die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für ganze 40 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt Thomas Malik. Zum Schluss der Ehrungen ließ es sich Martin Menzen, Bezirksvertreter des Kreisverbandes, nicht nehmen, Andreas Röder für seine bestandene C1-Prüfung zu ehren. Diese gilt als erster Schritt für angehende Blasorchesterdirigenten.

Allen Geehrten sprach der Musikverein seinen größten Dank aus und wünschte allen weiterhin viel Erfolg wie auch Freude an der Musik.

Nach der Pause eröffnete die Stadtkapelle Langenau ihren Konzertteil mit dem „Graf Zeppelin-Marsch“ wieder traditionell.

Patrick Egge stand am Dirigentenpult - er hat Anfang dieses Jahres kurzfristig die Konzertleitung der Stadtkapelle übernommen, um gemeinsam mit den Musikern das Programm für das Frühjahrskonzert zu gestalten.

Nach der Begrüßung folgte die fröhlich klingende „Seagate Overture“, die vor Freude und Energie nur so strotzte. Mit „Fate of the Gods“ entführten die Musiker ihre Zuhörer schließlich in die mystische Welt der nordischen Götter. Sowohl Orchester als auch zahlreiche Solisten konnten sich hier ausdrucksstark präsentieren.

Einen Kontrast zu den vorherigen Werken bildete das orientalisch angehauchte „Al-Batra“. Das vom Projektdirigenten Patrick Egge komponierte Stück fand in der Stadthalle seine Uraufführung. Gemeinsam entdeckten dabei Zuhörer, Dirigent und Musiker die heute auch besser als „Petra“ bekannte jordanische Stadt in den Felsen.

Energiegeladen ging es anschließend in die „Appalachian Overture“. Anfang und Ende wurden begleitet von flotten und kraftvollen, fast dramatischen Klängen, während der Mittelteil mit sanften Melodien wieder zum Träumen einlud. Mit dem „Astronauten-Marsch“ sowie dem „Kaiserin-Sissi-Marsch“, einem Geschenk des ehemaligen Dirigenten Florian Helgemeir, als Zugabe beendete die Stadtkapelle Langenau den Konzertabend.

Patrick Egge ist es mit Bravour gelungen, in kürzester Zeit ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Konzertprogramm mit der für ihn unbekannten Stadtkapelle einzustudieren. Beide Orchester konnten somit wieder einmal zeigen, wie schön es ist, gemeinsam und vor allem vor einer vollen Stadthalle Musik machen zu dürfen. 

Da unsere Fotografin Lucia Hering selbst in der Stadtkapelle musiziert, gibt es von dem Orchester einige Fotos (von Janis Schneider) der Generalprobe am Freitag vorher.